Weiterbildungskurs Ethik, Digitalisierung und Innovation

Thema

Dieser Weiterbildungskurs vermittelt einen konzentrierten Einblick in die Methoden und Positionen der angewandten Ethik im Kontext von Digitalisierung und Innovation. Der Kurs fördert die Kompetenzen zu einer sachgerechten Analyse und Beurteilung ethischer Herausforderungen, die mit Digitalisierung und Innovation für die Wirtschaft und die Gesellschaft einhergehen. Er verbindet akademische Forschung mit Praxis.

Zielpublikum

Dieses Angebot richtet sich an alle, die mit aktuellen ethischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Fragen rund um Digitalisierung und Innovation konfrontiert sind und ihre Kompetenzen durch eine Weiterbildung in Ethik schärfen wollen. Er richtet sich u.a. an Fachpersonen aus Bereichen wie Risk Management, Datenschutz, ICT, CSR oder medizinischen Einrichtungen. Angesprochen sind z.B. Führungskräfte, Datenschutzverantwortliche, Innovations- und Digitalisierungsverantwortliche, Compliance-SpezialistInnen etc. aus allen Branchen.

Termine und Ort

Wird unter Beachtung der BAG-Richtlinien durchgeführt.

Wenn Sie nur vor Ort am Kurs teilnehmen möchten, vermerken Sie dies bitte bei der Anmeldung unter Bemerkungen - vielen Dank. 

Freitag, 27. und Samstag, 28. November 2020
jeweils 9.15 Uhr bis 17.15 Uhr

Inhalte

  • Grundfragen der digitalen Ethik, der Daten- und der Innovationsethik
  • Digital Governance
  • Big Data und Recht: Datenschutzrecht der Schweiz und Europas
  • Ethische Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der Künstlichen Intelligenz
  • Ethische Entscheidungsfindung im Kontext von Digitalisierung und Innovation
  • Implikationen innovationsethischer Schlüsselkonzepte, z.B. Autonomie, Digitale Verantwortung, Fairness, Vertrauen, Responsible Innovation
  • Datenethische Herausforderungen in Organisationen

Dozierende

  • Dr. Dorothea Baur, Baur Consulting
  • Prof. Dr. Florent Thouvenin, Universität Zürich
  • Dr. Johan Rochel, Ethik-Zentrum der Universität Zürich
  • Dr. Jean-Daniel Strub, ethix – Lab für Innovationsethik

Anmeldung bis 30. Oktober 2020

  • Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung via E-Mail. Die Rechnung wird Ihnen auf dem Postweg zugestellt. Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage.
  • Eine schriftliche Abmeldung (via E-Mail) ohne Kostenfolgen ist bis zum Anmeldeschluss möglich. Bei einer späteren Abmeldung wird die Kursgebühr nur rückerstattet, wenn der Kursplatz wieder belegt werden kann. Zudem wird eine Verwaltungsgebühr von CHF 100.- in Rechnung gestellt.