Workshop zum Swiss Ethics Model

Thema

Die Welt von heute zeichnet sich durch eine zunehmende Vernetzung von Wirtschafts- und Kulturräumen über die Grenzen hinweg aus. Die fortschreitende Globalisierung und Digitalisierung erhöhen die Komplexität, die Risiken sowie die Volatilität und Schnelligkeit der ausschlaggebenden Zyklen. Als Folge dieser Entwicklung steigen die Anforderungen an Führungskräfte, Mitarbeitende und Organisationen. Diese sind zunehmend mit vielfältigen ethischen Herausforderungen konfrontiert. Wer sie nicht erkennt und aufnimmt, geht bewusst oder unbewusst substantielle Risiken ein.

Dieser Workshop vermittelt den Teilnehmenden die Inhalte und Anforderungen des Swiss Ethics Models sowie die relevanten Grundlagen der zugrunde liegenden Philosophie und ethischen Schwerpunkte. Nach dem Workshop sind die Teilnehmenden in der Lage, das weitere Vorgehen und die notwendigen Massnahmen zur Implementierung des Modells in der eigenen Organisation abzuschätzen, einzuleiten und bezüglich ihrer Wirkung zu überwachen.

Zielpublikum

Für Verwaltungsräte, Unternehmer und Führungskräfte im obersten Management und Entscheider.

Termine und Ort

Für aktuelle Informationen zu Anmeldung, Terminen und Ort siehe Homepage Swiss Excellence Forum.
 

Inhalte

Das Swiss Ethics Model und seine Elemente, Überblick und Zusammenhänge

  • Die Ethischen Grundkonzepte
  • Das Umsetzungsmodell
  • Das Ethik–Assessment


Praktisches Übung auf der Basis der eigenen Organisation
Die Implementierung

  • Voraussetzungen
  • Planung des Vorgehens
  • Einführung
  • Überwachung der Fortschritte mittels Self-Assessments
  • Erfahrungsaustausch und Abschluss

Dozierende

Prof. Dr. Markus Huppenbauer, Ethik-Zentrum der Universität Zürich, Werner von Allmen, Swiss Excellence Forum