Grusswort des Rektors

Die Universität ist kein Elfenbeinturm. Sie ist ein Ort, an dem Ideen und Verfahren entwickelt werden, die für die Gesellschaft von unmittelbarer Relevanz sein können. Dass dies auch für die Geisteswissenschaften zutrifft, zeigt die angewandte Ethik. Sie konfrontiert aktuelle Fragen unseres Alltags mit den Ergebnissen vertiefter Reflexion und erarbeitet Orientierungshilfen, die über die schnelllebige Situation hinaus Gültigkeit beanspruchen dürfen.

Die Aufgabe, der sich die angewandte Ethik stellt, ist allerdings schwierig. Sie fragt nach der richtigen Entscheidung, wo standardisierte Beurteilungsverfahren versagen, nach der adäquaten Haltung, wo vertraute Wertnormen keine eindeutigen Lösungen mehr anbieten oder wo es noch gar keine Verhaltensregeln gibt. Ethischer Orientierungsbedarf besteht immer wieder im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie, in Fragen der Unternehmensführung, im Sozialwesen oder auch bei der Grenzziehung zwischen dem, was die (medizinische) Spitzenforschung leisten kann – und dem, was sie tun darf.

Das Weiterbildungsprogramm „Advanced Studies in Applied Ethics“ der UZH ist eine Erfolgsgeschichte. Seit über 20 Jahren kommen Berufsleute an die Universität, um die Praktiken und Herausforderungen ihrer täglichen Arbeit einer wissenschaftlichen Betrachtung zu unterziehen. Gegen 400 Personen haben bisher einen Abschluss erworben. Am grössten war dabei die Gruppe der Teilnehmenden aus medizinischen Berufen (25 Prozent), gefolgt von Personen aus der Privatwirtschaft (24 Prozent) und dem pädagogischen Bereich (19 Prozent). Das Ziel der Weiterbildung besteht nicht darin, starre Lehrsätze zu erarbeiten; vielmehr geht es um die Fähigkeit, komplexe Situationen erfassen und fundierte eigenständige Entscheidungen treffen zu können.

Ich wünsche dem Programm „Advanced Studies in Applied Ethics“ weiterhin viel Erfolg und hoffe, dass auch in Zukunft viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer von dieser exzellenten Denkschule profitieren werden!

Prof. Dr. Michael O. Hengartner
Rektor der Universität Zürich



Haben Sie Fragen oder spezielle Wünsche?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.