Weiterbildungskurs Migrationsethik

Thema

Dieser Weiterbildungskurs vermittelt einen konzentrierten Einblick in die Methoden und Positionen der angewandten Ethik im Kontext von Fragen der Asyl-, Migrations- und Integrationspolitik. Der Kurs fördert die Kompetenzen zu einer sachgerechten Analyse und Beurteilung ethischer Herausforderungen und verbindet akademische Forschung mit Praxis.

Dieser Weiterbildungskurs vermittelt einen konzentrierten Einblick in die Methoden und Positionen der angewandten Ethik im Kontext von Fragen der Asyl-,

Zielpublikum

Dieser Weiterbildungskurs richtet sich an alle, die an einer ethischen Auseinandersetzung mit aktuellen Streitfragen der Asyl-, Migrations- und Integrationspolitik interessiert sind. Insbesondere sind Personen angesprochen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit den Themen «Asyl und Migration» in Berührung kommen.

Termine und Ort

23. bis 24. September 2022
Freitag (15.30 Uhr bis 21.00 Uhr) bis Samstag (09.30 Uhr bis 17.00 Uhr).

Am Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich, Schaffhauserstrasse 228, 8057 Zürich

Inhalte

  • Einführung in die Migrationsethik
  • Asyl und Ethik
  • Ethische Fragen zu Migrationsbeschränkungen
  • Migration und Menschenwürde
  • Schweizer Migrationspolitik im Kontext globaler Gerechtigkeit
  • Migration, Integration und Politische Beteiligung

Dozierende

  • Dr. Sebastian Muders, Studien- und Geschäftsleiter ASAE, Ethik-Zentrum der Universität Zürich
  • Dr. Johan Rochel, Ethik-Zentrum der Universität Zürich

Anmeldung bis 1. September 2022

  • Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung via E-Mail. Die Rechnung wird Ihnen nach dem Kurs auf dem Postweg zugestellt. Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage.
  • Eine schriftliche Abmeldung (via E-Mail) ohne Kostenfolgen ist bis zu einem Monat vor Beginn des Kurses möglich. Bei einer späteren Abmeldung wird die Kursgebühr nur rückerstattet, wenn der Kursplatz wieder belegt werden kann. Zudem wird eine Verwaltungsgebühr von CHF 100.- in Rechnung gestellt.